Für die Gesundheit von Kindern

Um angemessen aufwachsen zu können, müssen Kinder vor allem gesund sein.

Unsere Humanitäre Hilfe unterstützt die am meisten gefährdeten Kinder deshalb mit Entwicklungshilfeprojekten sowie durch Hilfe in Notsituationen wie Naturkatastrophen oder Konflikten. Mehrere Aufgaben bestimmen unseren Alltag:

Zugang zu sauberem Wasser, sanitären Einrichtungen und Hygiene

Sauberes Wasser ist wichtig, damit Kinder gesund bleiben und sich nicht mit gefährlichen Krankheiten wie Cholera, Durchfall oder Malaria infizieren.
Der Zugang zu Wasser ermöglicht auch eine gute Hygiene, die während der aktuellen COVID-19-Pandemie umso dringlicher ist. Um möglichst umfassend vorzugehen, arbeiten wir auch bei der Sanierung von Straßen und der Errichtung von Latrinen mit, die einen zusätzlichen Schutz die Gesundheit von Kindern darstellen.
Unsere Teams errichten jedes Jahr dutzende von Bohrlöchern für Wasser und tausende von Latrinen – und helfen damit hunderttausenden Kindern und deren Müttern

Auch in Notsituationen gesund bleiben

Bei Konflikten, Naturkatastrophen oder zuletzt bei der COVID-19-Pandemie ist es von allergrößter Bedeutung, dass Kinder und ihre Mütter über sauberes Trinkwasser und grundlegende Hygieneartikel verfügen, um sich zu schützen sowie Krankheiten und deren Ausbreitung zu vermeiden.
Jedes Jahr verteilen wir tausende von Hygienepaketen und richten dutzende von Notbrunnen ein, denn kein Kind darf seinem Schicksal überlassen werden.

Ein qualitativ hochwertiger Zugang zu pädiatrischer Gesundheitsversorgun

In Konfliktgebieten und armen Regionen sind Gesundheitszentren und pädiatrische Dienste sehr oft zerstört oder nicht funktionsfähig.Durch die Instandsetzung und den Wiederaufbau zahlreicher ländlicher Gesundheitszentren und pädiatrischer Dienste ermöglichen wir tausenden von Kindern und ihren Müttern eine bestmögliche Gesundheit und regelmäßige Betreuung.

Découvrez nos autres
engagements à l’international