2755

Rettet Leben: werdet Blutspender

Beteiligen Sie sich aktiv daran, Menschenleben zu retten oder die Lebensbedingungen kranker oder verletzter Menschen zu verbessern, indem Sie im Centre de Transfusion Sanguine (Blutsspendezentrum) in Luxemburg Stadt oder bei externen Blutspendestellen (Kalender) Blut spenden.

 

Melden Sie sich an, wenn Sie…:

  • zwischen 18 und 60 Jahre alt sind;
  • ein Körpergewicht von 50 Kilo oder mehr haben(*);
  • das Glück haben, bei guter Gesundheit zu sein;
  • ein wenig Zeit haben, um etwas Gutes zu tun;
  • leidenden Menschen helfen möchten;
  • motiviert genug sind, eine mögliche Angst vor einem schmerzlosen Stich zu überwinden.
(*) Bei einem Körpergewicht zwischen 45 und 49 Kilo können wir Ihnen eine Plasmaspende anstatt einer Vollblutspende vorschlagen.
Falls Sie zwischen 1980 und 1996 zwölf Monate ununterbrochen im Vereinigten Königreich (England, Wales, Schottland, Nordirland, Kanalinseln, Isle of Man) gelebt haben, oder Sie nach dem 1. Januar 1980 dort eine Bluttransfusion erhalten haben oder operiert wurden, darf das Blutspendezentrum Sie wegen der geltenden internationalen Bestimmungen gegenwärtig nicht als Blutspender akzeptieren.

Anmeldung

Vor Ort: 42, boulevard Joseph II L-1840 Luxembourg >> Karte

Telefonisch: 27 55-4000

• Per E-Mail: transfusion.secretariat@croix-rouge.lu oder mit dem Anmeldeformular

Öffnungszeiten: Aufgepasst, seit dem 30.11 gelten neue Öffnungszeiten

Montag, Dienstag und Freitag: 8:00-16:00 Uhr ; Mittwoch und Donnerstag : 8:00-18:00 Uhr. Geschlossen am Samstag, Sonntag und an Feiertagen.

Erstes Treffen: Termin nach Vereinbarung

Parkplatz: steht beim Hauptsitz des Roten Kreuzes zur Verfügung

Zeitaufwand: voraussichtlich 1:30 Stunden

Erforderliche Dokumente: Ausweis oder Reisepass, Sozialversicherungskarte

 

Vorgang der Spende für Erstspender:

1. Empfang:

Datenerfassung (Identität, Adresse, Telefonnummer, Sozialversicherungsnummer usw.)
Foto für die spätere Identifizierung auf internem PC (fakultativ)
Aushändigung der Unterlagen “Erstspender”, die dem Arzt zu übergeben sind
Aushändigung des Fragebogens “Erstspender”, der in der Cafeteria auszufüllen ist
Aushändigung eines Umschlags mit Informationsbroschüren

2. Blutabnahme:

Bestimmung des Hämoglobinwerts durch einen Tropfen Blut vom Finger

3. Cafeteria:

Der Erstspender füllt den Fragebogen selbst aus und nimmt einen Imbiss zu sich.

4. Gespräch mit dem Arzt:

Über die Eignung des Erstspenders wird auf der Grundlage des ausgefüllten Fragebogens im Rahmen einer ausführlichen Besprechung mit dem Arzt und unter Berücksichtigung der Annahmekriterien entschieden.

 

Die Annahmekriterien stützen sich auf internationale Vorschriften der Transfusionsmedizin, EU-Richtlinien und die geltende nationale Gesetzgebung.

Diese Kriterien werden regelmäßig überprüft und dienen einerseits der Sicherheit des Empfängers (mögliche Übertragung von Viren, Bakterien, Parasiten, Antikörpern usw.) und andererseits der des Spenders (körperliche, insbesondere kardiovaskuläre Eignung, eine bestimmte Menge Blut spenden zu können).

 

Nach dem Gespräch entscheidet der Arzt über:

• eine sofortige Spendenzulassung oder eine Zulassung zu Analysen mit späterem Spendedatum.
• eine vorübergehende Ablehnung, um Zusatzinformationen einzuholen (beispielsweise von behandelnden Ärzten), die eine endgültige Entscheidung ermöglichen
• eine endgültige Ablehnung des Erstspenders

 

Während des ersten Gesprächs haben Erstspender die Möglichkeit, Fragen zu stellen, und erhalten alle nötigen Informationen, bevor sie den ausgefüllten Fragebogen unterschreiben.

 

Hier können Sie Erfahrungsberichte von Blutspendern des Blutspendezentrums lesen.

 

Finden Sie hier unsere Jahresberichte des Centre de Transfusion Sanguine der Croix-Rouge luxembourgeoise:

 

 

Jahresbericht 2015 (in FR)

Jahresbericht 2016 (in FR)