2755

Präsentation der Bildung für nachhaltige Entwicklung

Die Bildung für nachhaltige Entwicklung besteht darin, Schüler über verschiedene Themen der nachhaltigen Entwicklung zu informieren. Diese Themenbereiche, die etwa die wirtschaftlichen, sozialen (gesellschaftliche Bereiche einbegriffen) und ökologischen Aspekte umfassen, sind brandaktuell und betreffen jeden Einzelnen.

Pädagogisches Angebot

Das Programm des Luxemburger Roten Kreuzes namens „Vom niedrigen Entwicklungsstand zum Desaster: verstehen um zu handeln“ umfasst drei Module. Diese drei Einheiten sollen junge Menschen Informationen und Erklärungen über die konkreten Probleme des Südens bieten und sie dazu bringen, selbst über Parallelen und Zusammenhänge zwischen den Phänomenen im Süden und ihren westlichen Erfahrungen nachzudenken. Dieser pädagogische Ansatz zur nachhaltigen Entwicklung hat zum Ziel, den Wandel der Mentalitäten zu fördern und die jungen Menschen dazu anzuregen, über ihr Verhalten nachzudenken und im Alltag aktiv zu werden.

  • Bewaffnete Konflikte und Regeln in der Gesellschaft (Modul 1)
  • Mein Planet und Naturkatastrophen (Modul 2)
  • Zugang zu Wasser und Epidemien (Modul 3)

Im Hinblick auf die Bildung für nachhaltige Entwicklung können die Einheiten auch als Startpunkt für von den Schülern geleiteten Mini-Projekte fungieren, durch die sie das Gelernte in ihrer Schule verbreiten. Wir können diese Projekte durch Betreuung und durch logistische Mittel begleiten.