2755

Leben in der Gemeinschaft

 

Ein Ort der Geselligkeit

Das Seniorenheim „Centre Intégré pour Personnes Agées“ ist ein geselliger und lebhafter Ort. Die Bewohner sollen sich auf keinen Fall isoliert fühlen und sich allein in ihre Wohnungen zurückziehen.

Auf den sozialen Austausch und die Unterhaltung der Senioren wird großen Wert gelegt. Aus diesem Grund bietet das Pflegeheim zahlreiche Aktivitäten an, wie etwa:

  • Zeichen- oder Malkurse im Atelier
  • Schachpartien
  • große Feiern im Festsaal
  • Filmvorführungen und Konferenzen
  • Lesungen
  • Ausflüge
  • Museumsbesuche

Ein für jeden offener Ort

Ein neues Konzept macht aus dem Seniorenheim CIPA ein „lebendiges Haus“, wo der Austausch aller Generation angeregt werden soll.

Um dieses Ziel zu erreichen sind alle öffentlichen Orte des Seniorenheims offen für alle. Eines der wichtigsten Zielsetzungen ist es, das Gelände attraktiv und dynamisch zu gestalten, um die Kinder und Enkelkinder der Bewohner anzusprechen. Die verschiedenen Örtlichkeiten bieten Unterhaltung für die ganze Familie.

 

 

Pilotprojekt „Petz“

Wohnen im Seniorenheim des Luxemburger Roten Kreuzes, bedeutet in einer neuen Gemeinschaft zu leben. „Ech sinn hei doheem“ mit Vergnügen, Freude und einer idealen Lebensqualität! Das Pilotprojekt „Petz“ des Seniorenheims „Centre Intégré pour Personnes Âgées in Junglinster bietet eine umfassende Betreuung der zwölf Bewohner mit mittelschwerer Demenz.