2755

Krankenhäuser: Hämovigilanz

Jeder Vorfall während der Transfusion eines Blutproduktes muss dem Gesundheitsministerium gemeldet werden mit Angabe der Basisinformationen: bitte laden Sie das Melde-Formular auf der Seite des Gesundheitsministeriums herunter.

 Die Akte wird vom Gesundheitsministerium an das Blutspendezentrum gesendet, damit Untersuchungen über die betroffenen Blutprodukte angestellt werden können. Das Blutspendezentrum verfasst daraufhin einen kurzen Bericht, der an das Gesundheitsministerium geschickt wird. Gleichzeitig wird eine Kopie des Berichts an den Transfusionsarzt gesendet, der die unerwünschte Transfusionsreaktion gemeldet hat.

Für alle Fragen, die die Hämovigilanz betreffen, kontaktieren Sie bitte den Verantwortlichen für Hämovigilanz des Blutspendezentrums oder in dessen Abwesenheit den Direktor des Blutspendezentrums oder den „Pharmacien biologiste“, der für die Qualität verantwortlich ist:

27 55-4000 oder per E-Mail: transfusion.direction@croix-rouge.lu