2755

Aufnahmezentrum Norbert Ensch

Die Einrichtung „Le centre d’accueil Norbert Ensch” ist eine Heimstruktur für Kinder und Jugendliche in Schwierigkeiten. Sie versucht, ihnen eine stabile Umgebung zu bieten in der es Regeln gibt, welche die Rechte jedes Einzelnen respektieren und genügend Freiräume für die persönliche Entwicklung lassen. Ziel ist es, zusammen mit den Eltern intensive Bemühungen anzustellen, um die Reintegration der Kinder/Jugendlichen in ihre Herkunftsfamilie zu ermöglichen.

Die Aufnahme in die Einrichtung wird vom Jugendrichter veranlasst, welcher im Vorfeld von externen Fachleuten (Sozialarbeiter usw.) angesucht wurde. Die Beweggründe für die Aufnahme in eine externe Einrichtung sind verschiedenartig doch stets ernst zu nehmen: häusliche Gewalt, Missbrauch oder Vernachlässigung usw. Die Eltern sowie die Jugendlichen können bei schweren Problemen innerhalb der Familie auch selbst einen Antrag auf freiwillige Aufnahme stellen.

Die Eltern werden so viel wie möglich in den Alltag der Kinder (Arztbesuche, Schulveranstaltungen usw.) mit einbezogen. Die Betreuung der Kinder und Jugendlichen in schulischen Angelegenheiten sowie bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz oder einem ersten Arbeitsvertrag spielt eine wichtige Rolle im Hinblick auf ihre Unabhängigkeit und Selbstständigkeit.

Die Aufnahmestelle „Maison Norbert Ensch“ besteht aus 5 Gruppen, von denen jede für die Aufnahme einer bestimmten Altersgruppe von Kindern und Jugendlichen mit spezifischen Bedürfnissen zuständig ist: