2755

Alle Artikel für folgenden tag:dropIn


dropIn – Anlaufstelle für Prostituierte 14.10.2011

img_dropIn-tract_710_2

DropIn ist eine Einrichtung für “sex worker”, die diesen sowohl eine medizinische, soziale, psychologische und materielle Betreuung als auch eine Unterstützung anbietet.

10 Euro 
30 Euro 
50 Euro 
  Euro 


Spenden

Wenn die eingegangenen Spenden den Bedarf des Projekts überschreiten oder das Programm aus betrieblichen Gründen nicht weitergeführt werden kann, wird das Luxemburger Rote Kreuz die Geldspenden für ähnliche Programme im Einklang mit seinen Statuten verwenden.


dropIn – Anlaufstelle für Prostituierte 29.09.2011

 

Sie erreichen die Dienststelle unter folgendem Kontakt. Sie können die Dienststelle unter folgendem Kontakt ereichen. Wenn Sie mehr über die Dienststelle wissen wollen klicken Sie hier.


Personal & Räumlichkeiten 15.07.2011

Die Anlaufstelle für Prostituierte des Luxemburger Roten Kreuzes verfügt über an die Zielgruppe angepasste Infrastrukturen und Angebote. Von medizinischen Geräten bis hin zur gemütlichen Ausstattung der Räumlichkeiten wird in allen Details Sorge getragen, die Prostituierten würdig zu empfangen und ihnen einen geselligen, herzlichen und entspannenden Ort zu bieten.

Die großflächigen Räumlichkeiten bieten:

  • einen Schalter zum Abgeben von Spritzen außerhalb des Gebäudes
  • eine Cafeteria mit Fernseher
  • einen Gemeinschaftsraum
  • ein Ruhezimmer
  • Duschen
  • abschließbare Schließfächer
  • eine voll ausgestattete Arztpraxis

 

Die Anlaufstelle verfügt auch über die nötige Ausstattung, um Prostituierten die Möglichkeit zu geben, zu kommunizieren, sich auszuruhen, zu kochen, sich zu waschen, ihre Kleidung zu reinigen oder sich umzuziehen (z.B. Telefon, Mikrowelle, Verleih von Handtüchern und Körperpflegeprodukten, Waschmaschinen, Umkleidekabinen usw.).

Die Besucher können täglich Vorbeugungsmaterial (Kondome, Gleitmittel) und wöchentlich Feuchttücher und Unterwäsche erhalten.

 

Das Personal

Die tägliche Anwesenheit von qualifiziertem und motiviertem Personal gewährleistet eine vollständige Betreuung der Besucher. Das Personal legt besonderen Wert darauf, ein objektiver Zuhörer zu sein und die Besucher ohne jegliches Urteil zu empfangen.

Das Team besteht aus:

  • einem Erzieher
  • einer Sozialarbeiterin
  • einer sozialpädagogischen Hilfskraft
  • zwei Krankenschwestern
  • Personen, die ständig mithelfen
  • einem Psychologen, der auf Terminbasis mit dem dropIn zusammenarbeitet
  • einer Sozialarbeiterin, die mittwochs abends von 19 bis 21 Uhr Sprechstunde hat (ohne Termin)

 

Der medizinische Bereitschaftsdienst wird jeden Mittwoch von 20 bis 22 Uhr gewährleistet. Eine Gruppe von Ärzten stellt den Betrieb der Arztpraxis sicher.

Zweimal pro Woche ist das Team des dropIn auf der Straße im Einsatz, um in der direkten Begegnung mit den Prostituierten zu informieren, Kondome und Gleitmittel zu verteilen und im Winter heißen Kaffee auszuschenken.

 

Die Anlaufstelle dropIn ist für seinen Grundbetrieb zu 100% staatlich anerkannt.


dropIn – Anlaufstelle für Prostituierte 15.07.2011

DropIn ist eine Anlaufstelle für Prostituierte, die medizinische, soziale, psychologische und materielle Unterstützung anbietet. Die Anlaufstelle setzt sich ebenfalls gegen die soziale Ausgrenzung der Prostituierten ein und organisiert Kampagnen zur Vorbeugung von sexuell übertragbaren Krankheiten sowie Impfprogramme.